Kritische Bildung

Anti-Ziganismus: Was nun? Input und Diskussion mit Angela Mattli

Mo, 4.11. | KüfA 18:00h | Beginn: 18:30 | Bern, Café Le Choix, (Treffpunkt Untermatt), Bümplizstrasse 21

Antiziganismus ist eine spezielle Form des Rassismus, die sich gegen Roma, Sinti, Jenische und anderen Personen richtet, die von der Mehrheitsgesellschaft als ‚Zigeuner” stigmatisiert werden. Er zeichnet sich durch eine hohe gesellschaftliche Akzeptanz aus. Die moralische Verurteilung ist kaum vorhanden, Anschuldigungen und diskriminierendes Verhalten gegenüber Roma, Sinti und Jenischen werden regelmässig als nachvollziehbar und legitim erachtet. Die hat zur Folge, dass den betroffenen Personen grundlegende Freiheiten und Menschenrechte regelmässig verwehrt werden.
Am Abend erfährst du mehr über Antiziganismus, seine Vergangenheit und Aktualität in der Schweiz. In der Diskussion wollen wir herausfinden, wie wir den Widerstand gegen Antiziganismus gestärken können.
Organsiert im Rahmen der Kritischen Bildungs-Abende von RaAupe